Sie sind hier: sittendorf.de » Literaturhinweise

Bücher - auch antiquarische - finden Sie über:

Falls Sie Ergänzungen/Berichtigungen haben sollten, können Sie uns diese per Formular schicken.


Literaturhinweise zu Sagen finden Sie ---> hier

Behm-Blancke, G., 1962: Höhlen - Heiligtümer - Kannibalen, Archäologische Forschungen im Kyffhäuser, VEB F.A. Brockhaus Verlag Leipzig 1958, 254 S. mit 40 Bildtafeln und 3 Karten

Blossfeld, sen., H., Versuch, auf Grund der noch vorhandenen Bauüberreste der gesamten alten Kyffhäuserburg eine Rekonstruktion der damaligen Bauzeitperioden herbeizuführen. (mit einem Nachtrag) Manuskript, entstanden 1932/1933, Kelbra

Dittmann, Fred, Burgen im Kyffhäusergebirge, 3. Auflage 1990, Graphischer Kunstverlag "Kyffhäuser" Kelbra, S. 58

Eberhardt, Dr. Hans, Der Kyffhäuser und seine Umgebung, aus der Reihe "Werte unserer Heimat" - Band 29, Akademie Verlag Berlin 1976, S. 191

Engelhardt, E., Das Kyffhäusergebirge - Seine Natur- und Kulturgeschichte, Bad Frankenhausen 1930

Erfurth, R., Das Kyffhäuserdenkmal, Langensalza, Berlin, Leipzig, o.J.

Fabeck, Dorothea von, Der Sänger der  Rothenburg - Ein Kyffhäuserbuch -, Gerhard Stalling, Verlagsbuchhandlung Oldenburg/Berlin 1938, S. 277

Ferschke, H., Der Kyffhäuser und das Kaiser-Wilhelm-Denkmal nebst Rothenburg und Barbarossahöhle, Frankenhausen/Kyffh., o.J.

Geißler, Roland, Die schönsten Wanderungen zwischen Kyffhäuser, Heinleite, Schmücke und Hohe Schrecke, Herbst 2009, S. 350, VK-Preis 9,95, Starke Druck & Werbeerzeugnisse, Sondershausen

Grimm, Paul, Tilleda. Eine Königspfalz am Kyffhäuser. Teil 2: Die Vorburg und Zusammenfassung. Schriften zur Ur- und Frühgeschichte, 40, Berlin: Akademie Verlag, 1990, SBN 305004002, 263 Seiten, 53 Tafeln, 7 Beilagen , gebundene Ausgabe.

Das Gelände auf dem Pfingstberg war schon in ur- und frühgeschichtlicher Zeit verschiedentlich besiedelt, besonders intensiv in der späten Bronzezeit. Die ältesten Zeugnisse einer frühmittelalterlichen Besiedlung reichen bis um 700 zurück, wobei die Funde belegen, dass hier schon von Anfang an begüterte/hochstehende Personen weilten. Anfang des 9. Jahrhunderts wurde der Ort im "Breviarium Lulli" erstmals erwähnt. Eine mögliche Ableitung des Ortsnamens von "Palisade" würde nahelegen, dass die älteste Befestigung in diese Zeit zurückreicht. In der berühmten Heiratsurkunde der Kaiserin Theophanu wird Tilleda 972 als "kaiserlicher Hof", also als Pfalz, bezeichnet und ihr als Witwengut übereignet. Zwischen 974 und 1042 erscheint "Tullide" als Ausstellungsort von Urkunden der Kaiser Otto II., Otto III., Konrad II. und Heinrich III. In salischer Zeit wurde besonders die Hauptburg stark verändert. Noch im 11. Jahrhundert verlor die Pfalz ihre militärische Bedeutung und wurde insoweit von den neuen Burgen auf dem Kyffhäuser abgelöst. Jedoch wurde auch noch im 12. Jahrhundert das nach wie vor hier betriebene königliche Tafelgut ausgebaut. Unter anderem entstand eine manufakturartige Tuchmacherei. Kurzfristig wurde die Hauptburg nochmals, jedoch eher nur provisorisch, befestigt. Vom 14. bis in das 20. Jahrhundert wurde der Pfingstberg landwirtschaftlich genutzt und die dabei störenden Ruinen im Lauf der Zeit abgetragen. Übrig blieben nur noch geringe Andeutungen der Wälle und Gräben sowie zwei kleine Mauerreste. 1871 wurden diese Geländemerkmale erstmals wieder als Reste der Pfalz gedeutet. Zwischen 1935 und 1939 wurden erste archäologische Ausgrabungen auf dem Gelände der Pfalz unter der Leitung von Paul Grimm durchgeführt. Die Untersuchungen wurden 1958 wieder aufgenommen und die Pfalz bis 1979 bis auf wenige Kontrollflächen vollständig ausgegraben. Mit diesem Band wird nunmehr der abschließende Bericht über die Ausgrabungen in der Königspfalz auf dem Pfingstberg, einem Bergsporn bei Tilleda, vorgelegt. 
Antiquarisch zu erhalten für ca. 40,- €.

Kaiser, E., Das Thüringer Becken zwischen Harz und Thüringer Wald, Gotha. 1954

Kaiser, E., Das Kaiser-Wilhelm-Denkmal auf dem Kyffhäuser, Dritte Auflage, Berlin 1910

Karwiese, E., Das Kyffhäuserdenkmal, Berlin, o.J.

Klatt, A., Die versteinerten Hölzer vom Kyffhäuser in "Heimatblätter und Kulturspiegel des Kreises Artern", Februar 1955

Kriependorf, Günter,  Die Orte des Landkreises Sangerhausen aus Schumanns Post-, Staats- und Zeitungslexikon von Sachsen (1814-1833), AMF-Schriftenreihe Nr. 179, Febr.  2007

Lehfeldt, P., Bau- und Kunstdenkmäler Thüringen, Heft 5, Jena 1889

Lemcke, Paul, Der Deutsche Kaisertraum und der Kyffhäuser, Verlag Bernhard Franke, Sangerhausen und Leipzig 1887, S. 218

Leopold, Just Ludwig Günther, Kirchen-, Pfarr- und Schulchronik der Gemeinschaftsämter Heringen und Kelbra, der Grafschaft Hohnstein, der Stadt Nordhausen und der Grafschaften Stolberg-Rosla und Stolberg-Stolberg seit der Reformation, Nordhausen 1817
Reprint 2010 Verlag Iffland, Nordhausen

Müller, Horst, Wäscher, Hermann u. Knorr, Dr. Heinz, Der Kyffhäuser, Eine gesellschaftspolitische und kulturgeschichtliche Betrachtung, Herausgegeben vom Rat des Kreises Artern, Abteilung Kultur 1955, S.27

Nastoll, Roger, Wanderimpressionen aus Nordthüringen, einem Freunde mitgeteilt in Briefen, Greifenverlag zu Rudolstadt 1979, S. 176

Ohne Autor, Thüringen in Wort und Bild, im Auftrage der Thüringer Pestalozzivereine herausgegeben von Böttner, Rabich und Schmidt, 2. Auflage, 2. Band, Leipzig 1910

Ohne Autor, Deutsche Fachwerkstrasse, Vom Harz zum Thüringer Wald, Verlag Manfred Becker, Berga, ISBN 3932060-05-9, S. 106

Ohne Autor, Straße der Romanik, Der aktuelle Reiseführer Sachsen-Anhalt, Verlag Manfred Becker, Berga, S. 134

Reichardt und Sturm, Thüringens Bade- und Kurorte und Sommerfrischen, Braumüllers Bade-Bibiliothek Nr. 48, Wien 1872

Schellenberg, E. L., Barbarossa-Land. Skizzen und Bilder aus Frankenhausen, Bad Frankenhausen, o.J.

Schneider, Paul, Kyffhäusergebirge und Unstruttal - Deutsche Wanderungen -, Verlag Georg Westermann 2. Auflage 1920, S. 95

Schmölling, Andreas und Klaus, Die Kyffhäuser-Kleinbahn Artern - Berga-Kelbra 1916-1966, Druckerei Möbius, Artern 1992, S. 96

Das Buch können Sie bei uns bestellen: 
Euro 7,50 inkl. Verpackung und Versand

Schrickel, L., Goethes Familie in Bad Frankenhausen, Bad Frankenhausen 1930

verschiedene, Der Kyffhäuser - Eine gesellschaftspolitische und kulturgeschichtliche Betrachtung, Rat des Kreises Artern, 1955, S. 27

Wäscher, Hermann, Die Baugeschichte der Burg Kyffhausen, Schriftenreihe der staatlichen Galerie Moritzburg in Halle, Heft 15, 1959

Wahl, Rudolph, Barbarossa - Eine Historie, 4. Auflage 1959, F. Bruckmann K.G., München, S. 344

Weber, Wolfgang, Die Rothenburg im Kyffhäusergebirge, Verlag Manfred Becker, Berga, ISBN 3-932060-04-0, S. 82

Zinke, L., Das Kyffhäuserdenkmal, seine Entstehung, seine Weihe, seine Bedeutung, Frankenhausen/Kyffh., 1921

zurückSeitenanfang Seite drucken

Kommentare und Ergänzungen zu dieser WWW-Seite an: guenther@ungerweb.de
URL: http://www.sittendorf.de/literatur/literatur.html